gesund, mobil & nachhaltig

Moabiter Bildungs- und Aktionswoche - Bewegung, Gesundheit, Umwelt, Natur und Klimaschutz"

von Montag, 29. August bis Freitag, 2. September 2022

Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin 

 

Vom 29. August bis zum 2. September 2022 findet die nunmehr 3. Moabiter Bildungs- und Aktionswoche auf dem Gelände des Otto-Spielplatzes statt. Verschiedene Partnereinrichtungen aus Moabit und Berlin gestalten die Woche zu den Themen Bewegung, Gesundheit, Umwelt, Natur und Klimaschutz. 

 

Von Montag bis Freitag gibt es ein begleitendes Bildungsprogramm für Kita- und Schulgruppen vormittags (9 – 12.15 Uhr) nach Anmeldung sowie nachmittags verschiedene offene Angebote (15 – 18 Uhr).

 

Mit der Moabiter Bildungs- und Aktionswoche 2022 möchten die Veranstalter die Kinder, die Schüler*innen und Familien zu einer gesunden und umweltverträglichen Lebensweise anregen. Wir orientieren uns bei den Angeboten an den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), um so Lebenschancen und Lebensqualität jetziger und kommender Generationen zu erhalten und zu verbessern. 

 

Im Programm sind unter anderem das Lese-Tippi mit Büchern und Geschichten zu „Natur und Nachhaltigkeit“ und „Baumgeschichten“, „2rad fun“, ein Bewegungsangebot auf Rädern, Angebote zur gesunden Ernährung, ein Umwelt-Natur-Quiz, ein Glücksrad zum Thema Lebensmittel und die Gestaltung von „Klimabändern“. Am Dienstagnachmittag wird das MakerMobil, die rollende Lernwerkstatt der Stadtbibliothek Berlin-Mitte, vor Ort sein. Außerdem finden am Mittwochnachmittag eine Lastenrad-Show und -aktion, die Preisverleihung des Actionbounds „Wheelie auf Klimatour“ sowie die Präsentation des Projekts „Kinder bewegen sich selbst – und ihre Welt“ statt. Am Freitagnachmittag können Kinder unter Anleitung ihre Fahrräder reparieren.

 

 

Programm:

Offene Angebote für Kinder und Familien

Mo, 29.8. – Fr., 2.9., 15 - 18 Uhr  

 

Angebote für Kitas und Schulen 

Mo, 29.8. – Fr, 2.9., 9 – 12.15 Uhr

Nach Anmeldung bei Thomas Büttner, Naturwissenschaftlicher und Kultureller Bildungsverbund Moabit, 0163-7321462, buettner@prozessberatung.org

 

 

Mit der Moabiter Bildungs- und Aktionswoche 2022 möchten die Veranstalter die Kinder, die Schüler*innen und Familien zu einer gesunden und umweltverträglichen Lebensweise anregen. Wir orientieren uns bei den Angeboten an den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), um so Lebenschancen und Lebensqualität jetziger und kommender Generationen zu erhalten und zu verbessern. 

 

Die Bildungs- und Aktionswoche ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Otto-Spielplatz (Moabiter Ratschlag e.V.), Naturwissenschaftlicher und kultureller Bildungsverbund Moabit, Jugendmigrationsdienst im Quartier (CJD Berlin-Brandenburg), Projekt Moabit klimafit. 

Weitere Informationen unter: www.bildungsverbund-moabit.de.

 

Die Bildungs- und Aktionswoche findet mit Unterstützung des Bezirksamtes Mitte von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Umwelt- und Naturschutzamt, und weiteren Förderern statt.

Download
Plakat "Moabiter Bildungs- und Aktionswoche 2022"
MBAW-2022_Plakat DIN A4_2.jpg
JPG Bild 1.6 MB
Download
Flyer "Moabiter Bildungs- und Aktionswoche 2022", Vorderseite
MBAW-2022_Faltblatt DIN lang_1.jpg
JPG Bild 694.9 KB
Download
Flyer "Moabiter Bildungs- und Aktionswoche 2022", Rückseite
MBAW-2022_Faltblatt DIN lang_2.jpg
JPG Bild 723.3 KB


 

Moabiter Baumgeschichten

Zwei neue Baumgeschichten auf dem Gelände des Otto-Spielplatzes anlässlich der Moabiter Bildungs- und Aktionswoche 2022

 

Zentrale Ergebnisse des letztjährigen Klimakunstlabors des  ZK/U (Projekt Moabit klimafit) flossen in das Konzept der Baumgeschichten ein und wurden für dieses Jahr weiterentwickelt: Im Rahmen der Lernwerkstatt Moabiter Baumgeschichten geben Schüler:innen der Heinrich-von-Stephan-Gemeinschaftsschule verschiedenen Bäumen im Beussel- und Huttenkiez eine eigene Stimme und erzählen aus Baum-Perspektive deren Geschichten. Die Geschichten werden über QR-Codes, die an den Bäumen befestigt sind, nachzuhören und nachzulesen sein. Haltet also Eure Augen und Ohren offen. 

https://www.zku-berlin.org/de/timeline/klimakunstlabor-22/

 



Musik-Tanz-Theater-Projekt "Klima machen wir alle"

Thema "Die Bäume und der Müll"

Ferien-Workshop Sommerferien 2022, Mullewapp e.V., Hort der Miriam-Makeba-Grundschule

 

Das Sommerprojekt bestand aus drei Schnupperangeboten, drei vorbereitendne Workshoptagen und einer zweiwöchigen Projektwoche in den Sommerferien. Hier wurden z. B. T-Shirts mit Blättern bedruckt. Wir haben zudem viel musiziert und getanzt. Das Sommerprojekt stand ganz unter dem Thema “Die Bäume und der Müll”. Dazu haben wir mit den Kindern über Naturschutz geredet, Recycling und Upcycling Modelle spielerisch ausprobiert.

In einer "Gruppen-Kinder-Mission" durch Moabit haben die Kinder Müll gesammelt, den wir im Anschluss gewaschen, verschönert und neu kontextualisiert haben. Hier ist z. B. ein Mobilé aus Plastikflaschen entstanden, was wir dann später auch als Requisit für die Bühne nutzten. Wir haben die Kinder mit Baum-, Blumen- und Schmetterlinsgkostümen für die Schönheit der Natur sensibilisert und performativ die große Wichtigkeit der Bäume und Wälder inszeniert und nachgetanzt.

Die Kinder waren mit uns in einem Waldmuseum im Grunewald, haben etwas über Bäume und Hüttenbau gelernt, die Tiere erforscht und sich mit dem Kontrast von Stadt und Natur auseinandergesetzt. Wir haben mehrere Lieder über die Kreisläufe der Natur und die Magie der Bäume mit den Kindern gesungen und öffentlich performed.

Die Aufführung unseres kleinen szenisches Theaterstücks, das die Kernbotschaft innehatte, den eigenen Müll doch bitte stets zu entsorgen und sich mehr auf die Träume der Bäume zu besinnen, fand auf dem Vorplatz des Moabiter Otto-Spielplatzes mit den Eltern und ErzieherInnen statt.

 

Video


 

Stefanie Remlinger, Bezirksstadträtin für Schule, Sport, Weiterbildung und Kultur, heute, Montag, 13. Juni um 11 Uhr auf dem Otto-Spielplatz

Grußworte zur Moabiter Woche der kulturellen Bildung "Manege frei!" auf dem Otto-Spielplatz

 

Heute startet die Moabiter Woche der kulturellen Bildung auf dem Otto-Spielplatz. Unter dem Motto „Manege frei!“ wird auf dem Freigelände des Otto-Spielplatzes und in der neuen Sommer-Manege (Zirkuszelt) für Kinder und Familien, für Kitas und Schulen ein „Jahrmarkt der Möglichkeiten“ geboten mit Zirkus, Jonglage, Akrobatik, Pantomime, Stelzenlaufen, Magie, Zauber, Filmen, Puppentheater und vielem Mehr. Stefanie Remlinger, Bezirksstadträtin für Schule, Sport, Weiterbildung und Kultur, wird am Montag, 13. Juni um 11 Uhr den Otto-Spielplatz besuchen und ein Grußwort zur Eröffnung der Bildungswoche sprechen.

Vormittags gibt es zwischen 9 und 12.15 Uhr verschiedene Angebote für Kitagruppen (Mo., Di.) und Grundschulklassen (Mi. – Fr.). Alle Termine sind ausgebucht. Insgesamt haben sich 9 Kitagruppen und 12 Grundschulklassen angemeldet.

Nachmittags von 15 – 18 Uhr sind zahlreiche offene Angebote für die Kinder organisiert.

Die Woche schließt mit einer Abendveranstaltung am Freitag, 17. Juni um 20 Uhr, (Filmaufführung) und einem Familiennachmittag von 14.30 – 18 Uhr am Samstag, 18. Juni.

 


Manege frei !

Moabiter Woche der kulturellen Bildung auf dem Otto

von Montag, 13.6., bis Samstag, 18.6.2022

Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin 

 

Der Otto-Spielplatz präsentiert von Montag, 13. Juni, bis Samstag, 18. Juni, gemeinsam mit dem Bildungsverbund Moabit und zahlreichen Partner-einrichtungen und Künstler*innen die „Moabiter Kulturwoche auf dem Otto“.

 

Eine Woche wird auf dem Freigelände des Otto-Spielplatzes und in der neuen Sommer-Manege (Zirkuszelt) für Kinder und Familien, für Kitas, Schulen ein „Jahrmarkt der Möglichkeiten“ zum Mitmachen, Ausprobieren und Träumen geboten mit Zirkus, Jonglage, Akrobatik, Pantomime, Zauber, Magie, Filmen, Puppentheater und vielem mehr.

Was wäre ein Jahrmarkt ohne Popcorn, Zuckerwatte, Bratwurst, Maiskolben und frischen Getränken?! Das gibt’s alles in unserer Sommerküche täglich von 15 – 18.00 Uhr. 

 

Programm:

Offene Angebote für Kinder und Familien

Mo, 13.6. – Fr., 17.6., 15-18 Uhr / Sa, 18.6.22, 14-18 Uhr 

Angebote am Abend für alle 

Do, 16.6., 18 Uhr

Fr, 17.6., 20 Uhr

Angebote für Kitas und Schulen 

Mo, 13.6. – Fr, 17.6., 9 Uhr – 12.15 Uhr

Nach Anmeldung bei Thomas Büttner, Naturwissenschaftlicher und Kultureller Bildungsverbund Moabit, 0163-7321462, buettner@prozessberatung.org

Familiennachmittag

Sa., 18.6., 14 – 18 Uhr

 

Ziel der Woche der kulturellen Bildung ist es, den Kindern nach der herausfordernden Pandemiezeit ein vielfältiges Angebot zu bieten, dass ganz bewusst Freude und Spaß bereiten soll. Wir wollen Leichtigkeit, Kreativität, Spontanität, gemeinschaftliches Erleben uvm. ermöglichen. Dabei sollen auch Talente, Fähigkeiten und Leidenschaften bei den Kindern geweckt werden. 

 

Auch ist es uns wichtig, einen freien, unbeschwerten Raum zu schaffen, in dem sich die Kinder und Familien begegnen und kennenlernen, in dem neue Kontakte und auch Freundschaften/Beziehungen zwischen Kindern und Familien entstehen. 

Auf dem Gelände des betreuten Otto-Spielplatzes wurde der Standort der „Pergola“ mit gebrauchten Planen (im Sinne der Nachhaltigkeit bezogen von der Kunst-Stoffe-Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V.) zu einem Zirkuszelt umgestaltet. Das Zirkuszelt bietet ausreichend Platz für Aufführungen und Zuschauer*innen (ca. 50).

 

Die Moabiter Woche der kulturellen Bildung ist eine gemeinsame Veranstaltung von Otto-Spielplatz (Moabiter Ratschlag e.V.), Naturwissenschaftlicher und Kultureller Bildungsverbund Moabit, KINO FÜR MOABIT (Moabiter Filmkultur e.V.) und findet in Zusammenarbeit mit zahlreichen weiteren Partner*innen und Künstler*innen statt.

 

Gefördert wird die Moabiter Woche der kulturellen Bildung durch: 

  • Berliner Funkeln – Aktionstage für Familien & Kultur / jfsb - Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, www.jfsb.de  
  • KiA-Programm, Förderung von Spielstätten / Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin, Bezirksamt Mitte, Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte
  • Bildungsverbund Moabit / Bezirksamt Mitte, Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte
  • Programm „Künste öffnen Welten“ der BKJ e.V. (Moabiter Kunstsonde)
  • „Bibliotheken im Stadtteil II“ (BIST II) / Europäischer Fonds für Regionalentwicklung, Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin
  • Lebendiges Zentrum Turmstraße // Initiative Musik 
Download
Plakat "Moabiter Woche der kulturellen Bildung"
Manege frei!_Poster_DIN A4.jpg
JPG Bild 1.1 MB
Download
Programmflyer "Moabiter Woche der kulturellen Bildung", Vorderseite
Manege frei!_Flyer_VS.jpg
JPG Bild 1.7 MB
Download
Programmflyer "Moabiter der kulturellen Bildung", Rückseite
Manege frei!_Flyer_RS.jpg
JPG Bild 1'001.4 KB


 

Musikalisches Angebot für Grundschul-Klassen mit Kollektiv Eigenklang

Montag, 2. Mai, bis Mittwoch, 4. Mai, jeweils von 10 - 12 Uhr

Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin 

 

Das Angebot ist kostenfrei. 

Termine können gebucht werden: Thomas Büttner, buettner@prozessberatung.org, 0163-7321462

 

Geführte Kopfhörer-Klangreisen / Musik & Hörspiel-Improvisation

Wir wollen gemeinsam Musik erforschen, lauschen und fantasievolle Geschichten erzählen... Wohin soll die Reise gehen? An den Strand, in den Dschungel oder den Weltraum? Welche Geräusche, welche Musik gibt es dort? Unserer Vorstellungskraft sind in der immersiven und interaktiven Kopfhörer-Klangwelt keine Grenzen gesetzt …

 

Zeitplan:

  • 10 min. Ankommen und Vorstellen
  • 25 min. Aufwärmen - Stimme und Rhythmusspiele ohne Kopfhörer
  • 30 min. Pause
  • 10 min. Einführung in die magische Technik von eigenklang mit Kopfhörer
  • 30 min. eigenklang Performance/Spiel
  • 20 min. Feedback und Abschluss

"Eigenklang" ermöglicht auf eine sehr intuitive Art und Weise, gemeinsam Musik und Spiel zu erleben. Mithilfe modernster und doch einfacher Technik zur Klang- und Rhythmuserzeugung, sowie musik-pädagogischen Impulsen können selbst unerfahrene Musiker*innen in kürzester Zeit fantastische Klangwelten erzeugen. 

Alle Teilnehmenden sind über Funkkopfhörer mit einem dem menschlichem Hören nachempfundenem 360°-Mikrofon im Zentrum der Installation verbunden. Mithilfe modernster Musiktechnik erschaffen wir gemeinsam faszinierende Klangwelten, die einladen, darin einzutauchen. Mit unseren Methoden vermitteln wir einen erweiterten Musik-Begriff: Alltagsgeräusche, die akustische Umwelt und der eigene Körper werden hierbei mit einbezogen. 

Jede*r Einzelne kann ihre/seine Stärken entdecken und sich mit der eigenen Fantasie auseinandersetzen. Durch die Sensibilisierung der Sinne sowie die unmittelbare Erfahrung des selbst geschaffenen Klangteppichs wird die Wahrnehmung der Teilnehmenden geschärft und deren Kreativität angeregt. Der gemeinsame künstlerische und musikalische Prozess übt die nonverbale Kommunikation in der Gruppe. Der Prozess bietet einen Raum der Gleichberechtigung sowie Intimität. Somit können Ängste und Hemmungen verringert und das Selbstbewusstsein gestärkt werden. Idealerweise können Ideen und eine langfristige Begeisterung für musikalisch-künstlerische Aktivitäten bei den Teilnehmenden geweckt werden.

 


Musik-Tanz-Theater-Projekt "Klima machen wir alle"

Thema "Das Neinhorn und seine Freunde sprechen über den Klimawandel"

Ferien-Workshop Osterferien 2022, Mullewapp e.V., Hort der Miriam-Makeba-Grundschule

 

Das Osterprojekt “Das Neinhorn und seine Freunde sprechen über den Klimawandel” bestand aus drei Schnupperangeboten, acht Projekttagen in den Ferien und vier Doppelnachmittagskursen mit Schulaufführungen. Inhaltlich arbeiteten die KünstlerInnen ausgehend von dem Kinderbuch “Das Neinhorn” und adaptierten dieses in Form eines Musiktheaterstückes mit selbstkomponierten Liedern und einem eigenen Skript. Dabei begegnen sich die Figuren des Buches und die Kinder setzten aus ihrer eigenen Perspektive wie auch aus der Sichtweise der unterschiedlichen Charaktere (Neinhorn, KönigsDochter, Abär, Warummel etc.) mit dem Thema Klimawandel auseinander.

Ziel des Osterprojektes war einerseits das Thema Klimawandel mit den Kindern auf eine spielerische Weise aus verschiedenen Perspektiven zu reflektieren. Andererseits sollte ein künstlerischer Prozess mit Ergebnis auf der Bühne ermöglicht werden. Die Schwerpunkte lagen hierbei auf Gesang, Tanz und Bewegung. Das Musiktheaterstück wurde vor Eltern und Nachbarschaft und Institutionen aus der Umgebung sowie vor sechs Schulklassen der Miriam-Makeba-Grundschule aufgeführt.

 

Video


 

Klimapreis Berlin-Mitte 2022

Das Umwelt- und Naturschutzamt, das Schul- und Sportamt und das Jugendamt des Bezirks Mitte von Berlin schreiben für das Jahr 2022 einen Umwelt- und Klimapreis aus. Gewünscht sind innovative Beiträge und pfiffige Ideen, die sich mit Themen aus den Bereichen Umwelt, Natur und Klimaschutz befassen.

 

Die Ausrichtung der Inhalte ist frei wählbar - von naturwissenschaftlich-technisch über sozial bis hin zu künstlerisch-kulturell. Die Einreichungen können sich auf durch- geführte oder geplante Projekte beziehen.

Zur Teilnahme berechtigt sind Personen oder Gruppen, die ihren Wohnort oder Arbeitsmittelpunkt im Bezirk Mitte haben. Einrichtungen in freier Trägerschaft kön- nen ebenfalls teilnehmen. Es ist zulässig, Beiträge einzureichen, die bereits bei anderen Wettbewerben (aber nicht beim Umweltpreis Mitte) vorgestellt wurden. Jede Person darf sich nur mit einem Beitrag beteiligen.

 

Abgabe der Wettbewerbsbeiträge: 

Freitag, 29. April 2022 per Post oder E-Mail

an das Schul-Umwelt-Zentrum Berlin-Mitte

als Kurzpräsentation im Format A4 (inkl.Name, Einrichtung/Betrieb und Adresse)

 

Weitere Informationen siehe Ausschreibung: 

Download
Ausschreibung UKP Berlin-Mitte 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

 

Bildungsverbund-Konferenz per Videokonferenz

Dienstag, 7. Dezember 2021, 15.30 - 17.30 Uhr

 

Wir möchten Sie zur nächsten Bildungsverbund-Konferenz am Dienstag, 7.12., 15.30 – 17.30 Uhr, einladen. 

Eigentlich war geplant, die Konferenz als Präsenzveranstaltung zu organisieren. Aber angesichts der aktuellen Entwicklungen der Corona-Lage müssen wir wieder das Format der Videokonferenz wählen. 

 

Zu den vorgesehenen Inhalten: 

  • Wir werden kurz über Geschehenes und Geplantes im Bildungsverbund Moabit berichten und gemeinsam unseren Blick auf den Bildungsstandort Moabit als Ganzes richten.
  • Angesichts der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie, insbesondere für das Bildungssystem, soll der Austausch im Vordergrund stehen: Was benötigen die Kinder, die Schüler*innen am dringendsten? Wie können mit Hilfe von Partnern, Kooperationen die Pädagog*innen und die Leitungen unterstützt werden.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

 

Nachfolgend finden Sie den Zoom-Link:

https://us06web.zoom.us/j/86352424002?pwd=NzdwM3FqWXorLzUza3dBeXZpVnpiQT09

 


 

Angebote für Kitas zur Förderung der Natur- und Umweltbildung (Herbst- und Winterzeit)

November und Dezember 2021

 

Wir bieten kostenfreie Workshops für Kitagruppen zur Förderung der Natur- und Umweltbildung zu den Themen „Tiere bei uns in Stadt und Wald“, „Bäume bei uns in Stadt und Wald“, „Vier Elemente (hier: Wasser, Luft“ und „Ressourcenschutz“) an.

 

 

Die Angebote finden outdoor statt (im Garten, auf dem Hof, im Park) und sind auf eine Dauer von etwa 45 - 60 min ausgerichtet. 

Termine können im November und Dezember 2021 vormittags in der Zeit zwischen 9.30 und 12.30 Uhr gebucht werden. 

 

Günstig wäre es, wenn zwei Gruppen einer Kita direkt nacheinander Angebote belegen würden (geeignete Größe der Gruppen: bis 10 Kinder). 

 

Dagmar Schwarzlose führt die Angebote durch. Sie ist Tierärztin, zertifizierte Natur- und Umweltpädagogin und Trainerin beim Haus der kleinen Forscher. Ihre Schwerpunkte sind Naturerleben, Tiere und Pflanzen, Naturwissenschaften, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Natur und Kunst. Sie bietet seit Jahren Angebote für Kita- und Grundschul-Kinder, Familien und auch Fortbildungen für Pädagogen an. 

 

Selbstverständlich halten wir die Hygiene- und Abstandsregeln ein und tragen, wo notwendig, einen Mund- und Nasenschutz. Da sich die Corona-Situation - und damit verbundene Regelungen – jederzeit ändern können, sind kurzfristige Absagen sowohl von Ihrer Seite als auch von unserer Seite jederzeit möglich. 

 


Interaktive Klangreisen zum Erforschen, Hören und Mitspielen - für Grundschulklassen

Dienstag, 7.9., Mittwoch, 8.9., und Donnerstag, 9.9., jeweils von 10 – 11.30/12 Uhr, Otto-Spielplatz

für Grundschulklassen (3./4. Klassen)

 

 

Wir laden alle Schüler*innen ein zu fantasievollen „Kopfhörer-Klangreisen“ zum Mitmachen. Wohin soll die Reise gehen? An den Strand, in den Dschungel oder den Weltraum? Welche Geräusche, welche Musik gibt es dort? Unserer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt …

 

Bei Interesse bitte melden bei Thomas Büttner, 0163-7321462, buettner@prozessberatung.org.

 

Durch die besonderen eigenklang-Methoden können die Kinder und Jugendlichen einen einfachen Zugang zur gemeinsamen musikalischen Improvisation und moderner bzw. experimenteller Musikproduktion finden und in gemeinsamen Sessions Selbstwirksamkeit erleben, Musik und Umwelt intensiver wahrnehmen, eigene Grenzen und die von anderen (besser) kennenlernen und mit größerer Achtsamkeit und gestärktem (musikalischem) Selbstwertgefühl nach Hause gehen. Durch erfolgreiche Performance- und Aufnahmesituationen werden Ängste und Hemmungen insbesondere von schüchternen Teilnehmenden abgebaut. Außerdem bieten wir einen einfachen Zugang zu kompliziert erscheinenden technischen Geräten.

 


 

Klangspielplatz mit dem Kollektiv eigenklang - offenes musikalisches Angebot auf dem Otto-Spielplatz

nachmittags 15 - 18 Uhr, 06. - 10.09.2021

 

Wir laden euch ein, die unendliche Vielfalt der Klänge zu erforschen und mit uns zu spielen. Gemeinsam mit euch möchten wir trommeln, singen, tanzen, elektronische Instrumente entdecken und je nach Wunsch einen Song aufnehmen, ein Hörspiel spielen oder eine Band gründen …

 

Kollektiv eigenklang: "Grundsätzlich möchten wir bei den Teilnehmenden ein Bewusstsein darüber wecken, dass Musik zu machen, nicht zwangsläufig Noten, klassische Instrumente und jahrelange Übung erfordert und sie sich auch ohne musikalische Ausbildung selbst des Musizierens bzw. der Musikproduktion ermächtigen können. Idealerweise kommen einzelne Teilnehmende dadurch in einen nachhaltigen kreativen Prozess und entwickeln eine langfristige Begeisterung für musikalisch-künstlerische Aktivitäten."

 

Eigenklang ermöglicht es auf eine sehr niedrigschwellige Art und Weise gemeinsam Musik zu erleben. Mithilfe modernster und doch einfacher Musiktechnik sowie musikpädagogischen Impulsen können selbst unerfahrene „Nicht-Musiker*innen“ in kürzester Zeit fantastische Klangwelten erzeugen und durch die 360°-Kopfhörer-Methode darin eintauchen.

Mit unseren Methoden vermitteln wir einen erweiterten Musik-Begriff, welcher Alltagsgeräusche, die akustische Umwelt und den eigenen Körper umfasst und weder Notenkenntnis noch jahrelange Übung mit klassischen Instrumenten erfordert.

  

Mehr zum Angebot und zum Kollektiv eigenklang: 

Bei der eigenklang-Methode sind alle Teilnehmenden über Funkkopfhörer mit einem dem menschlichen Hören nachempfundenem Kunstkopf-Mikrofon verbunden. Der Klang der Umgebung und die Geräusche der Teilnehmenden können in Echtzeit arrangiert und mit Effekten belegt werden, wodurch eine neue, kollektive und faszinierende akustische Wahrnehmung entsteht. Diese Technik kann zum Beispiel für gemeinsame Improvisationen, angeleitete Klangreisen und fokussierte Produktionsprozesse eingesetzt werden.

https://kollektiv-eigenklang.com

 


Berlins Eigenklang - entdecke den Klang Berlins!

31.08., 15 - 19 Uhr, Start: Otto-Spielplatz

01.09./02.09., 15 - 19 Uhr, Start: Haus der Statistik

Jugendliche Teilnehmer*innen für Audio-Fahrrad-Expeditionen gesucht!

 

Interaktive 360-Grad Audio-Fahrrad-Expeditionen zu spannenden akustischen Locations in Berlin. Gemeinsam mit dem Kollektiv Eigenklang radeln wir die Klangkarte vom Selbstgebaute Musik Festival (SGM) ab, spielen mit den Klängen und produzieren 360-Grad Musikvideos, die wir am 05.09.2021 beim SGM auf dem Holzmarkt präsentieren.

 

Alles was Ihr dafür benötigt ist Neugierde! Gerne könnt Ihr Euch als ganze Gruppe anmelden: contact@kollektiv-eigenklang.com.

Keine Sorge, Ihr braucht weder ein eigenes Fahrrad, noch musikalische oder technische Vorerfahrung und in dem Video müsst Ihr auch nicht erscheinen!

 

In Kooperation mit Selbstgebaute Musik und Bildungsverbund Moabit. 

 


 

Moabiter Bildungs- und Aktionswoche zu Bewegung, Mobilität und Gesundheit

Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin, 030/398 357 30

Rahmenprogramm am Freitag, 3.9., und am Samstag, 4.9.2021

 

Freitag, 3.9., 20 Uhr

Fahrradkino: Regenwald-Show – Vortrag und Film / Stiftung Wilderness International

Taucht ein in den Regenwald des südlichen, tropischen Perus und den nördlichen, temperierten Gebieten Kanadas. Wir zeigen Euch was der Wald uns täglich für Ökosystemleistungen bietet und warum es sich darum lohnt Ihn zu schützen. Wir zeigen Euch Drohnenfilme und einen Vortrag zu unser Naturschutzarbeit. Zum Schluss führen wir unseren Dokumentarfilm “Land of the Painted Mountains” vor, nominiert für die Beste Story 2010 beim Green Screen Film Festival.

 

Samstag, 4.9., 14 – 18 Uhr

Familiennachmittag

mit Fahrradkino, Fette-Reifen-Event, Fahrrad-Werkstatt, Workshops zu Klimaschutz, Malen und Schreiben von Klimabändern, Lastenrad-Tour, Angeboten zur Verkehrssicherheit, zur gesunden Ernährung und Vieles mehr / Otto-Spielplatz (Moabiter Ratschlag), BEGSpo Berliner Gesellschaft für Gesundheit durch Sport, GESUfit Berlin, Daniel Schlegel Umweltstiftung, a tip tap, Wasserquartier Moabit, Jugendverkehrs-chule Moabit (Wendepunkt), Kino für Moabit (Moabiter Filmkultur), KiezSportLotsin für den Bezirk Mitte (bwgt), velophil, OMAS GEGEN RECHTS / OMAS FOR FUTURE (Stadtteilgruppe Mitte)

Ein Nachmittag für die ganze Familie mit vielen Mitmach-Angeboten und Informationen rund um die Themen Bewegung, Mobilität & Gesundheit. 

 

Samstag, 4.9., 20 Uhr

Fahrradkino: Das Mädchen Wadjda – Film / Kino für Moabit (Moabiter Filmkultur), velophil

Beim gemeinsamen Filmabend zum Abschluss heißt es: mit vereinten Kräften, auf dem Fahrrad, den Strom für die Filmprojektion erzeugen! Wie fühlt es sich an, wenn der Strom nicht aus der Steckdose kommt, sondern durch Muskelkraft entsteht? 

Gezeigt wird: DAS MÄDCHEN WADJDA, SA/D 2012, R: Haifa Al Mansour, 93 min, DF

Wadjda ist 10 Jahre alt und lebt in Riad. Im Gegensatz zu vielen Freundinnen und Klassenkameradinnen genießt sie verschiedene Freiheiten. Aber ihren größten Wunsch erfüllen ihre Eltern ihr nicht: das wunderschöne Fahrrad, das sie immer auf dem Schulweg vor dem Spielzeugladen stehen sieht. Obwohl es Mädchen untersagt ist, Fahrrad zu fahren, entwirft Wadjda einen Plan, wie sie genug Geld zusammen bekommen kann, um das Rad zu kaufen...

 


Klimaneutral & gesund mobil

Moabiter Bildungs- und Aktionswoche zu Bewegung, Mobilität und Gesundheit

vom 30.8. – 4.9.2021

Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin 

 

Vom 30. August bis zum 4. September findet die Moabiter Bildungs- und Aktionswoche „Klimaneutral & gesund mobil“ zu Bewegung, Mobilität und Gesundheit auf dem Gelände des Otto-Spielplatzes statt. Wie bereits im vergangenen Jahr mit dem „FestiWal zu Wasser, Plastik und mehr“ werden mehr als 15 Partnereinrichtungen aus Moabit und Berlin die Bildungs- und Aktionswoche gestalten. Inhaltliche Schwerpunkte sind nachhaltige Mobilität, Klimaschutz sowie Gesundheit durch Bewegung und Ernährung. 

 

Ein vielfältiges Programm für Jung und Alt umfasst Informationen, Mitmach-, Bildungs- und Kulturangebote rund um die genannten Themen. Es gibt von Montag bis Freitag ein begleitendes Bildungsprogramm für Kita- und Schulgruppen vormittags nach Anmeldung, verschiedene offene Angebote nachmittags und am Freitag und Samstag ein Abendprogramm mit Fahrradkino und Regenwald-Show. Samstag ist von 14 – 18 Uhr Familientag. 

Neben Angeboten zur Bewegung, Geschicklichkeit und Balance, zur gesunden Ernährung, Spielen und Erzählungen zur (nachhaltigen) Mobilität, Verkehrssicherheitstraining, Workshops zu Klima und Biosphäre Wald wird für drei Tage ein Fahrradkino aufgebaut. Hierbei wird mit Hilfe von Fahrrädern an „Ökotrainern“ Strom für den Betrieb des Kinos und weiterer Geräte zur pädagogischen Nutzung erzeugt. 

Ziel der Bildungs- und Aktionswoche ist es, die Kinder und Familien zu mehr Bewegung, insbesondere zum Radfahren, anzuregen sowie Wege zu einer klimaverträglichen, sicheren und gesunden Mobilität aufzuzeigen. Weitere Themen wie gesunde Ernährung, Schutz von Grünflächen und Wäldern und Stadtteilgestaltung vermitteln Zusammenhänge von persönlichem Verhalten, praktiziertem Umwelt- und Naturschutz sowie eigener Gesundheit.

Die Bildungs- und Aktionswoche ist eine gemeinsame Veranstaltung von:

Jugendmigrationsdienst im Quartier (CJD Berlin-Brandenburg), Otto-Spielplatz (Moabiter Ratschlag e.V.), Naturwissenschaftlicher und kultureller Bildungsverbund Moabit, Projekt Moabit klimafit. 

Die Bildungs- und Aktionswoche findet mit Unterstützung des Bezirksamtes Mitte von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Umwelt- und Naturschutzamt, und weiteren Förderern statt.  

Download
Plakat "Moabiter Bildungs- und Aktionswoche"
MBAW-2021_Plakat_DIN A4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
Download
Programmflyer "Moabiter Bildungs- und Aktionswoche", Vorderseite
MBAW-2021_Flyer_VS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Download
Programmflyer "Moabiter Bildungs- und Aktionswoche", Rückseite
MBAW-2021_Flyer_RS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB


Projekt „Tiere bitte nicht füttern!“ / Hinweisschilder als Postkarten / Unterrichtseinheit in Vorbereitung

 

In den Herbstferien 2020 fanden 4-tägige Workshops mit Grundschulkindern von 3. und 4. Klassen zur künstlerischen Gestaltung von Hinweistafeln für den öffentlichen Raum in Parks und Grünanlagen an verschiedenen Orten (Schulgarten Moabit, Bredow-Treff, Stadtschloss Moabit, Anne-Frank-Grundschule) statt, um auf die Problematik der Fütterung von Wildtieren und Wasservögeln hinzuweisen.

 

Die Workshops wurden durch KünstlerInnen und NaturpädagogInnen angeleitet und vermittelt neben dem „Ergebnis“ auf spielerische und experimentelle Weise Wissen über den Umgang mit Wildtieren in der Stadt.

Nun liegen die Postkarten mit vier veschiedenen Entwürfen vor. Bitte melden Sie sich, falls Sie an Exemplaren der Postkarten interessiert sind bzw. tragen die gewünschte Anzahl in folgende Google doc ein (auf Link gehen, Angaben eintragen, Fenster schließen): https://docs.google.com/spreadsheets/d/1EmnmJA_4cTU4mqlYbd6-SDtIWmkdJCS0hlYHNSA79o8/edit?usp=sharing

 

Download
Hier können Sie sich die 4 Motive anschauen:
2020-12-17_BNF!_Postkarten_Plakate-01-04
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

 

Videoclip des Musiktheater-Filmprojekts "Ich - Du - Wir" zu Individuum und Gemeinschaft 

 

Entstanden an der Miriam-Makeba-Grundschule mit drei 4. Klassen im Rahmen von Projektwochen im Herbst 2020 in Kooperation mit AndiamoKollektiv und dem Bildungsverbund Moabit

 

Video: https://www.vimeo.com/519063851 

 

Künstlerische und inhaltliche Konzeption und Durchführung: Bernardo Sánchez Lapuente und Eva Schorndanner von AndiamoKollektiv

 

Kamera 1: Bernardo Sánchez Lapuente

Kamera 2: Film und Schnitt: Julia Vogel

Musik und Text: Bernardo Sánchez Lapuente und Eva Schorndanner

Tonaufnahmen und Musikproduktion: Rene Statnick

 

Besonderer Dank geht an Thomas Büttner, Dominic Siebert, Michael Heinrich, Max Wehnert, Julia Vogel, das Musikkollegium und alle beteiligten Spielerinnen und Spielern der drei 4. Klassen .

 

Dieses Projekt wurde gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung (Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte des Bezirksamts Mitte von Berlin, der Miriam-Makeba-Grundschule und dem Bildungsverbund Moabit.

 


 

Unser Musiktheaterprojekt „Klima machen wir alle" gewinnt den Förderpreis "Verein(t) für gute Kita und Schule" 2020 ! 

 

Die Preisverleihung fand im digitalem Raum 8.12.2020 mit Beiträgen der parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesfamilien- und Engagementministeriums Caren Marks und der Schirmherrin der Stiftung Bildung, Prof. in Dr.in Gesine Schwan statt.

 

Das Projekt „Klima machen wir alle“ ist eines von drei Projekten bundesweit (von insgesamt knapp 100 Bewerbungen), die den diesjährigen Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ erhalten.

Der mit je 5.000€ dotierte Preis zeichnet unter dem Motto „Chancen-Gerechtigkeit l(i)eben“ Projektideen aus, die sich für Chancengerechtigkeit, Vielfalt, gesellschaftliche Teilhabe und Inklusion einsetzen, um Kindern und Jugendlichen aus vielfältigen sozialen Lebenswelten zusätzliche Zugänge zu Bildung und individuelle Entwicklungschancen zu ermöglichen.

 

Das Musiktheaterprojekt in Moabit ist eine Kooperation zwischen dem Förderverein Feuerbohne e.V. der Miriam-Makeba-Grundschule, dem Naturwissenschaftlichen und Kulturellen Bildungsverbund Moabit, der Miriam-Makeba-Grundschule, dem Hort der Schule (Mullewapp e.V.), dem Otto-Spielplatz (Moabiter Ratschlag e.V.) und dem Künstlerkollektiv Andiamo.

Dank der Förderung über das Programm „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung als Teil des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ konnten dieses und letztes Jahr Kinder an jeweils zweiwöchigen Workshops sowohl in den Sommer- und Herbstferien teilnehmen.

Die Mitwirkenden waren zwischen 6 und 11 Jahren und stammen aus vielfältigen sozialen Lebenswelten. Mittels Musik, Improtheater, bildendem Gestalten, Zirkus, Schattentheater und Performances behandelten die Kinder konkrete Zukunftsthemen wie Klimawandel und Umweltschutz und konnten ihre Fähigkeiten und Kreativität in den künstlerischen Prozess einbringen.

Geplant ist es, die Kinder über die Verwendung des Fördergeldes mitentscheiden zu lassen. Sie können Ideen und Vorschläge über die Klassensprecher*innen an das Schülerparlament richten. 

 

Pressemitteilung des BA Mitte zum Förderpreis:

https://www.berlin.de/ba-mitte/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.1029771.php

 

Video der Preisverleihung (Laudatio zu unserem Projekt: 13‘36‘‘)

https://www.youtube.com/watch?v=IiOWp4QEAjI 

 


 

Unser Projekt „Klima machen wir alle - ein Musiktheaterprojekt in Moabit“ ist nominiert für den Förderpreis "Verein(t) für gute Kita und Schule" 2020 

 

Entscheidung online am 8.12.2020, 12 Uhr, www.stiftungbildung.com

 

Die Verbände der Kita- und Schulfördervereine haben gewählt. Aus den vielen Projekten, die sich dem Nachhaltigkeitsziel einer inklusiven, chancengerechten und hochwertigen Bildung verschrieben haben, wurden insgesamt 29 nominiert.

Mit 20.000 Euro werden vorbildliche Projekte, die junge Menschen mit dem Thema Chancengerechtigkeit in Kontakt bringen, ausgezeichnet.

 

Seien Sie dabei, wenn Staatssekretärin Caren Marks, Prof. Dr. Gesine Schwan und tolle Laudator*innen wie Bambi Mercury, Karen Susan Fessel und Boussa Thiam Grußworte und Reden auf die Projekte halten, die neben unserer Auszeichnung die 3 x 5000,00€ und die chancengerecht gesplitteten 5000,00€ des Publikumspreises erhalten: 08.12.2020 ab 12:00 Uhr auf www.stiftungbildung.com

 

Mehr Infos: 

https://www.stiftungbildung.com/nominierte-foerderpreis2020/

https://www.stiftungbildung.com/klima-machen-wir-alle/

 

„Klima machen wir alle - ein Musiktheaterprojekt in Moabit“ ist eine Kooperation zwischen dem Förderverein Feuerbohne e.V. der Miriam-Makeba-Grundschule, dem Naturwissenschaftlichen und Kulturellen Bildungsverbund Moabit, der Miriam-Makeba-Grundschule, dem Künstlerkollektiv Andiamo sowie dem Otto-Spielplatz (Moabiter Ratschlag e.V.).

 


 

Online-Seminare für Pädagog*innen (Kita, Grundschule) und Workshops für Klassenstufe 5 bis 8 im Rahmen der europäischen Woche der Abfallvermeidung (21. - 29.11.2020)

 

zum Themenfeld Abfall, Ressourcenschutz, Bau von Spielobjekten aus Restmaterialien 

in Zusammenarbeit mit der Berliner Stadtreinigung (BSR) und Frau Wichmann-Zahn (Spielräume)

 

1. Online-Seminar „Magic Toys from Trash“

Kurzfortbildung für Betreuer*innen von Kindern im Alter von 4 – 14 J.

3 Termine zur Auswahl:

Mo, 23.11.20, 16 – 17:30 / Mi, 25.11.20, 9 – 11:30 / Mi, 25.11.20, 17 – 18:30

Interessiert? Dann antworte einfach auf diese Mail. Den Textbaustein für die benötigten Angaben findest Du hier:

https://xn--spielrume-02a.berlin/online-einstiegsworkshop-fuer-paedagoginnen-umwelt-kreativitaet/

 

2. Online-Seminar zum Umweltbildungsprogramm der BSR:

Erlebnisprogramm neu gelebt / für pädagogische Fachkräfte von Kitas und Förderschulen

Vorstellung des Programms mit Vortrag und Workshop zur achtsamen, alltagsintegrierten und ganzheitlichen Sprachförderung und Kurzworkshop zu den BauSpielRäumen

Fr, 27.11.20, 9 – 12, Einwahl 8:45

Anmeldungen direkt bei der BSR unter: www.bsr.de/erlebnisprogramm

 

3. Online/Offline: Schüler*innenworkshop: BauSpielRäume

Spielmaterialien aus Wertstoffen bauen mit globalem Aha-Effekt für Klassenstufe 5-8

Im Rahmen der SchülerUni für Klimaschutz und Nachhaltigkeit der Freien Universität Berlin https://www.fu-berlin.de/sites/schueleruni/index.html unter „Corona-Bedingungen“ erfolgreich erprobtes Angebot mit Fortbildungscharakter zu den digitalen Medien.

Online begleitet: Ich beame mich in euren Klassenraum und stelle ein „rundum-sorglos“ Workshop-Paket; Handlungsorientiert und interaktiv. Termine nach Absprache: gunda.wichmann@gmail.com oder 0170-2003600! 

Weitere Infos hier: https://xn--spielrume-02a.berlin/bauspielraueme_schueler_ws/

 

4. You-Tube-Kanal der BSR mit weiteren Ideen für Spiel- und Lernbegleiter*innen

Die BSR hat einen You Tube Kanal mit Bastelideen aus Rest- bzw. Wertstoffen. Dort findet ihr auch einen Erklärfilm zu der BauSpielRäume-Idee: Müllauto aus Tetra Pak.

https://youtu.be/raJbbGVXnMA

 

Mehr Infos zu den genannten Angeboten und zur Anmeldung sowie zu Aktionen im Rahmen der europäischen Woche der Abfallvermeidung nachfolgend und unter https://xn--spielrume-02a.berlin/newsletter-11-20/

Anmeldungen und Rückfragen (wenn nicht anders vermerkt): gunda.wichmann@gmail.com  oder 0170-2003600.

Eine Anmeldung erforderlich. Die Plätze sind begrenzt!  

 


 

Europäische Woche der Abfallvermeidung vom 21. bis 29. November 2020 

 

Zum Auftakt der Aktionswoche am 20.11.2020 veranstaltet die Berliner Stadtreinigung (BSR) an ihrem dritten #abfallfreitag ein digitales Zero Waste Future Festival

 

WICHTIG: Anmeldung (erforderlich) und Programm zero-waste-future-festival-2020.eventbrite.de

SPIELRÄUME präsentiert sich mit einem Pecha Kucha und beantwortet Live um 15:00 eure Fragen.

 

Ganztägiger Live-Stream aus der NochMall – Das neue Gebrauchtwarenkaufhaus in Berlin-Reinickendorf www.nochmall.de

Einen guten Einblick in die Räumlichkeiten und das Konzept bietet dieser 2,22 minütige Videoclip https://youtu.be/NtATsmGyzPg

 

Die europäische Woche der Abfallvermeidung findet vom 21. bis 29. November 2020 in ganz Deutschland, 33 Ländern Europas und angrenzenden Staaten statt. Mehr Infos unter: www.wochederabfallvermeidung.de

 


 

 Videoclip - Die geheimnisvollen Waldwesen mit Spielerinnen und Spielern aus Moabit

 

Der Film ist in den Herbstferien im Rahmen des Musiktheaterprojekts „Klima machen wir alle“ zum Thema „Geheimnisse des Herbstes“ entstanden.

 

Künstlerische und inhaltliche Konzeption und Durchführung: Bernardo Sánches Lapuente und Eva Schorndanner von AndiamoKollektiv

In Kooperation mit: Feuerbohne e.V., Miriam-Makeba-Grundschule, Mullewapp e.V., Naturwissenschaftlicher und Kultureller Bildungsverbund Moabit

https://vimeo.com/470116662/5fcaa34a11

 

Dieses Projekt wird im Programm „Künste öffnet Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) gefördert.

Die BKJ ist Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.

 


verlängert bis Freitag, 11.09.2020 

 

FestiWal - Moabiter Bildungs- und Aktions-Woche zu Wasser, Plastik und mehr

 

Der Wal bleibt aufgrund der großen Nachfrage drei weitere Tage auf dem Otto-Spielplatz, also zusätzlich vom 9.9. bis 11.9.

 

Wir freuen uns über den Erfolg der 1. Moabiter Bildungs- und Aktionswoche!


Rahmenprogramm

FestiWal - Moabiter Bildungs- und Aktions-Woche zu Wasser, Plastik und mehr

Freitag, 4.9., Samstag, 5.9., Sonntag, 6.9, Dienstag, 8.9. 

Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin

 

Freitag, 4.9., 19 Uhr

Freiluftkino: Kurzfilme zu Wasser und Plastik / Mona Glass, flow:europe

Gezeigt werden ein künstlerisch aufbereiteter Utopie-Film von Mona Glass sowie verschiedene Kurzfilme ursprünglicher Flusslandschaften, ausgewählt von flow:europe. Im Anschluss findet eine offene Podiumsdiskussion statt.

 

Samstag, 5.9.

Wal-Führungen Plapla! Plastik und Plankton / Anoosh Werner / 14 – 18 Uhr

Mit anschaulichen Informationen zum Plastikverbrauch und die damit einhergehenden Folgen für unser Ökosystem Wasser.

 

Wolkenbox / Max Port / 14 – 18 Uhr

Wolken – das sind die fliegenden Flüsse im Wasserkreislauf. In unserem Wolkenaquarium haben wir eine dieser Spezies eingefangen und können sie so aus nächster Nähe beobachten. Max, Hüter des Aquarium-Bewohners und selbst kundiger Wolkenforscher wird dabei den Besucher*innen einige ihrer Geheimnisse verraten. 

Infostand FLUSS BAD BERLIN / 14 – 18 Uhr

 

Wasserkonzert / Vasileios Tzikas (chinesische Harfe), Petros Tzekos (percussion) / 19 Uhr

Die beiden griechischen Musiker laden mit Klängen der chinesischen Harfe begleitet mit Percussion zum Wasserkonzert ein. 

 

Sonntag, 6.9.

Wal-Führungen Plapla! Plastik und Plankton / Anoosh Werner / 14 – 18 Uhr

Mit anschaulichen Informationen zum Plastikverbrauch und die damit einhergehenden Folgen für unser Ökosystem Wasser.

 

Wolkenbox / Max Port / 14 – 18 Uhr

Wolken – das sind die fliegenden Flüsse im Wasserkreislauf. In unserem Wolkenaquarium haben wir eine dieser Spezies eingefangen und können sie so aus nächster Nähe beobachten. Max, Hüter des Aquarium-Bewohners und selbst kundiger Wolkenforscher wird dabei den Besucher*innen einige ihrer Geheimnisse verraten.

 

Infostand wirBERLIN & ALLES IM FLUSS / 14 – 18 Uhr

 

Gong-Meditation / Frida Möhres / 19 Uhr

Ein Gongbad mit Frida bringt das Wasser in unserem Körper zum Tanzen. Der Abend ist eine Einladung einen Moment für sich selbst in ganzheitlicher Entspannung zu finden. Die Klänge der Gongs vibrieren durch Körper, Geist und Seele hindurch. 

 

Dienstag, 8.9. / 19 Uhr

Abschluss des FestiWals (Finnisage)

Wir möchten einen gemeinsamen Schlusspunkt setzen und das FestiWal nachklingen lassen.  

 


FestiWal - Moabiter Bildungs- und Aktions-Woche zu Wasser, Plastik und mehr 

29.8. – 8.9.2020

Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin

 

Vom 29. August bis zum 8. September findet das „FestiWal – Moabiter Bildungs- und Aktionswoche zu Wasser, Plastik und mehr“ auf dem Otto-Spielplatz statt. Ein vielfältiges Programm für Jung und Alt umfasst Informationen, Bildungs- und Kulturangebote. Es gibt offene Angebote nachmittags und am Wochenende sowie ein begleitendes Bildungs-programm für Kita- und Schulgruppen vormittags nach Anmeldung.  

Der Bürgermeister des Bezirks Mitte Herr von Dassel wird am 31.08. um 10.30 Uhr das FestiWal besuchen und Begrüßungsworte sprechen.  

Die Bildungs- und Aktionswoche soll Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf vielfältige Weise spielerisch für diese Umweltthemen sensibilisieren und zum kreativen Nachdenken anregen.

Das FestiWal ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Jugendmigrationsdienst (jmd), Anoosh Werner (Wal), Otto-Spielplatz, Bildungsverbund Moabit, a tip tap e.V./Wasserquartier Moabit, Projekt Moabit klimafit. 

Die Bildungs- und Aktionswoche findet unter Einhaltung des Hygienekonzeptes des Otto-Spielplatzes statt.

 

Download
Plakat FestiWal
Plakat_FestiWal-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 426.0 KB
Download
Programmflyer FestiWal
FestiWal-2020_Flyer_Mail-Versand.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

 

Aktueller Bericht vom Otto-Spielplatz - erweiterte Öffnungszeiten ab 29. Juni 2020

 

Bericht von Bernd Brunner (Otto-Spielplatz), Matthias Schnauss (Projekt Moabit klimafit) 

Natürlich ist nicht alles wie vorher, aber das ist hier gerade das Besondere: 30 Kinder plus Erwachsene dürfen seit der Wiedereröffnung im Mai gleichzeitig auf den Platz und in kleinen Gruppen spielen. Die Kinder können in unterschiedliche, mit „Flatterband“ markierte Spielbereiche wechseln, so dass es nicht so viel Hin- und Her und immer genügend Abstand gibt. Die Atmosphäre auf dem Platz ist ruhiger, das Spiel intensiver, die Begegnungen persönlicher – und der Aufenthalt macht mindestens genauso viel Spaß wie vorher. 

Am Empfangstresen wird man persönlich begrüßt, gibt seinen Namen an, bekommt die neuen Hygieneregeln erklärt, dazu einen Eimer mit Seife, Lappen und Schwamm für unterwegs ausgeliehen, bevor man gleich zwischen den zur Waschstation umgebauten Fahrradständern zur Melodie von „happy birthday“ seine Hände wäscht. 

Nun wird man über ein Wegeleitsystem über den Platz geführt, so dass es nicht zu Karambolagen führt. Der bisher positivste „Nebeneffekt“ der C-Zeit ist aus Sicht der Kinder sicherlich die Entwicklung einer von ihnen betriebenen „Waschstraße“ inklusive Hochdruckreiniger. Hier werden nach Gebrauch das Spielzeug und der Fuhrpark intensiv gereinigt, bevor es weiterbenutzt werden kann. Aber auch im Garten, auf der Spielwiese, im Wasserbereich, an der Kletterwand und im Sand lässt es sich selbst- vergessen und unbeschwert spielen. 

 

Ab 29.6.2020 gelten folgende erweiterte Öffnungszeiten:

Mo bis Fr 10 – 12.30 Uhr (Einlass: 10 – 10.30 Uhr & 12.30 – 12.45 Uhr, bitte unbedingt beachten!) für Kitas, Hort-/Schul- gruppen und Kinder in Begleitung Erwachsener

Mo bis Do 15 – 18 Uhr (Einlass: 15 – 15.30 Uhr & 16.30 – 16.45 Uhr, bitte unbedingt beachten!) für Kinder ohne/mit Begleitung Erwachsener, Gruppen

Änderungen vorbehalten, aktuelle Infos unter https://moabiter-ratschlag.de/otto-spielplatz/ 

Kontakt: OTTO-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin, Tel.:  030-39835730

 


 

Otto-Spielplatz seit 12. Mai 2020 - mit eingeschränkten Öffnungszeiten - wieder geöffnet! 

 

Endlich - wir öffnen wieder!!    Ihr seid mit Abstand die Besten!!

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Besucher*innen, 

nach 8 langen Wochen öffnet der Otto-Spielplatz am Dienstag, 12.5.2020, 15.00 Uhr, endlich wieder für Euch seine Tore!! 

Das wird unter den bekannten Verhältnissen zwar nur mit Einschränkungen - reduzierte Öffnungszeiten, begrenzter Anzahl Menschen (max. 30 Kinder plus Erwachsene), Abstands- und Hygieneregeln und einem umgestalteten Außenbereich – möglich sein. Die Hauptsache ist aber doch, dass Ihr und wir nach so langer Zeit wieder zusammenkommen, uns wiedersehen, miteinander spielen, sprechen und ausgelassen sein können und vielleicht die C-Zeit um uns herum wenigstens für einen kurzen Moment vergessen …

Also lasst Euch überraschen vom „neuen“ Otto-Spielplatz, wir sehen uns, sicher nicht alle auf einmal aber nach-und-nach und jeder kommt mal dran. Bis dahin, wir freuen uns auf Euch

Euer Otto-Team

 

Öffnungszeiten ab 12.05.2020

montags und freitags:

10:00 - 12:30 Uhr

Einlass: 10 – 10.30 Uhr

Angebote für Kinder-Kleinkindgruppen in Begleitung von Erwachsenen (Eltern, Erzieher*innen, Tagesmütter, Lehrer*innen)

 

dienstags, mittwochs und donnerstags:

15:00 - 18:00 Uhr

Einlass: 15.00 – 15.30 Uhr

Angebote für Kinder-Kleingruppen in Begleitung von Erwachsenen (Eltern, Erzieher*innen, Lehrer*innen) und ohne Begleitung von Erwachsenen

 

Kontakt: OTTO-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin, Tel.:  030-39835730

 


Maßnahmen zur Wiederöffnung des Otto-Spielplatzes nach dem Lockdown

 

Mit Beginn des Lockdowns Mitte März 2020 hatten sich die Mitarbeiter*innen des Otto-Spielplatzes bereits mit intensiven Planungen, Maßnahmen zur Umgestaltung des Geländes sowie organisatorischen Vorbereitungen für eine mögliche Wiedereröffnung beschäftigt: 

  • Am Eingang im Freien wurden Waschbecken zum Händewaschen installiert
  • Eingang, Ausgang und der Rundgang auf dem Platz sind auf dem Boden markiert, beschildert und teilweise durch Absperrungen getrennt
  • Der Spielplatz selbst ist mit Absperrband in thematisch unterschiedliche Parzellen (Stationen) aufgeteilt.
  • Für die Reinigung der Spielzeuge und des Fahrzeugparks ist eine „Waschstraße“ eingerichtet.
  • Es wurde ein Hygienekonzept erarbeitet, das u.a. vorsieht, dass an verschiedenen Bereichen des Geländes das Händewäschen möglich ist. 

Bericht mit weiteren Fotos - siehe pdf-Datei:

Download
Wiederöffnung OSP_Bericht_13.05.2020_mit
Adobe Acrobat Dokument 333.7 KB

 

Abgesagt:

Moabiter Bildungsfest am 28. Mai 2020 und Moabiter Aktionswoche Umwelt-, Natur- und Klimaschutz vom 28. Mai bis 6. Juni 2020 

 

Wie zu erwarten müssen wir leider das Moabiter Bildungsfest (28. Mai 2020) und die daran anschließende Bildungswoche Nachhaltigkeit (bis 6. Juni 2020) absagen. Jetzt wäre der späteste Zeitpunkt, um mit allen Vorbereitungen zu beginnen. Es wäre jedoch unter gegebenen Umständen nicht zu verantworten, das Fest und die Woche zu veranstalten.

Wir sind skeptisch, dass wir beides in diesem Jahr noch stattfinden lassen können. Wir möchten dennoch abwarten, wie sich die Situation weiterentwickelt, und mögliche Planungen dann auch mit Ihnen abstimmen.

Wir könnten uns gegebenenfalls eine kleinere Aktion oder ein angepasstes Format überlegen. Dafür käme ggfs. KW 39 bzw. KW 40 in Frage (die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit, in deren ursprünglichen Zeitraum unser Fest und die Woche gefallen wären, wurden auf den Zeitraum vom 20. bis 26. September verschoben. Alle Aktionen sind weiterhin Teil der Europäischen Nachhaltigkeitswoche und können dieses Jahr auch vom 18. September bis einschließlich 8. Oktober teilnehmen.) 

 


 

Ausschreibung zum Junior Barcamp, ATZE-Musiktheater / Klassenstufen 5 und 6, JuL 4-6 

Frist: 30. April 2020

Melden Sie sich jetzt mit Ihrer Klasse zum Barcamp an. Uns ist bewusst, dass in der aktuellen Situation viele Dinge Vorrang haben, aber das Barcamp ist eine gute Gelegenheit für die Kinder, aktiv zu werden und sich über gesellschaftliche Themen auszutauschen. Aufgrund der Ereignisse haben wir die Frist verlängert! Sie können sich noch bis zum 30. April bei d.droege@atzeberlin.de mit Ihrer Klasse anmelden. Eine Bewerbung ist nicht notwendig. 

Im Junior Barcamp tauschen sich Kinder aus den Klassenstufen 5 und 6 sowie JüL 4-6 über die Themen aus, die sie aktuell beschäftigen. So sammeln sie Erfahrungen in den Themen Demokratie, Politik, Selbstbestimmung und Kommunikation. Das Barcamp findet an zwei Tagen jeweils von 8:30 bis 14 Uhr bei uns im ATZE Musiktheater statt. Jede Klasse nimmt nur an einem der beiden Tage teil - am 21.09. oder 22.09.2020. Die Teilnahme am Barcamp und an einem vorbereitenden Workshop ist kostenlos. 

 


 

gesucht wird eine 4., 5. oder 6. Klasse:

Bildungs-Webinar zum Thema Wasser, a tip tap e.V. 

online 

 

Wir bieten ein 1 - 1,5 stündiges interaktives Bildungs-Webinar an zu den Themen (Leitungs)wasser, Wasserkreislauf und Nachteile von Plastikflaschen. Hierzu gibt es ein Wasserquiz, animierte Videos, Spiele zum Ausdrucken und vieles mehr. 

Die Zielgruppe ist 4.-6. Klasse +/- 2 Jahre. Voraussetzung ist ein Computer/Laptop zu Hause.

Fragen und Anmeldung: 

Lea Marignoni, Aktionskraft Moabit, a tip: tap e. V. |  Joachim-Karnatz Allee 7 | 10557 Berlin

lea@atiptap.org / Mobil: 017643496061

www.atiptap.org  

 


 

abgesagt:

Bildungsverbund-Konferenz am 29. April 2020, 14 - 16 Uhr 

 

 


 

abgesagt:

3. Vorbereitungstreffen für das MOABITER BILDUNGSFEST 2020 und die sich anschließende BILDUNGSWOCHE "Klimaschutz und Nachhaltige Entwicklung" am, 25. März 2020, 10.30 bis 12.00 Uhr

Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin  

 


 

abgesagt:

Weltwassertag / Wasserfest mit dem Motto "Wasser und Klimaschutz" am 22. März 2020

Refo-Kirche, Gemeindesaal & Wiclefplatz, Wiclefstr. 32, 10551 Berlin 

 

Der Verein a tip: tap (ein Tipp: Leitungswasser) veranstaltet am 22.3.2020 ein großes Wasserfest im Gemeindesaal der Refo Kirche in Moabit, bei dem auch plapla!plastik und plankton (der begehbare Walfisch) mit dabei sein wird. An diesem Tag könnt ihr außerdem auch Aktionsstände zum Thema Wasser, Kinderangebote, ein orientalisches Buffet, Livemusik und vieles mehr, erleben.

 

 


 

abgesagt:

plapla!plastik und plankton - Ausstellung im begehbaren Walfisch, 23. - 26. März 2020

Refo-Kirche, Gemeindesaal, Wiclefstr. 32, 10551 Berlin 

 

plapla!plastik und plankton (Ausstellung im begehbaren Walfisch) bietet Führungen kostenfrei vom 23.3. - 26.3.2020 zwischen 9:00 bis 15:00 Uhr (nach Absprache an einigen Tagen auch nach 15:00h möglich), Refo Kirche in Moabit, Gemeindesaal, Wiclefstr. 32 10551 Berlin

Für Kitagruppen, Schulgruppen und auch Erwachsene.

Es sind noch wenige Plätze frei, also schnell melden bei Anoosh Werner, 0176 632 551 34, anoosh@atiptap.org

Eine Führung dauert etwa 60 Minuten und werden je nach Zielgruppe angepasst.

Die Ausstellung thematisiert folgende vier Bereiche:

  1. der natürliche Wasserkreislauf
  2. die Müllproblematik durch den Verursacher Mensch
  3. Plastik
  4. neue Handlungsalternativen zum Schutz des Wassers und Reduzierung von Plastik.

Der Verein a tip: tap (ein Tipp: Leitungswasser) veranstaltet am 22.3.2020 ein großes Wasserfest im Gemeindesaal der Refo Kirche in Moabit, bei dem auch plapla!plastik und plankton (der begehbare Walfisch) mit dabei sein wird. An diesem Tag könnt ihr außerdem auch Aktionsstände zum Thema Wasser, Kinderangebote, ein orientalisches Buffet, Livemusik und vieles mehr, erleben. 

 


 

2. Vorbereitungstreffen für das MOABITER BILDUNGSFEST 2020 und die sich anschließende BILDUNGSWOCHE "Klimaschutz und Nachhaltige Entwicklung" am, 12. Februar 2020, 10.30 bis 12.00 Uhr

Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin 

 

Termin für das Bildungsfest dieses Jahr ist Donnerstag, 28. Mai 2020. An diesem Datum ist (voraussichtlich) auch der Tag des Berliner Trinkwassers. Daher wollen wir – gemeinsam mit dem Modellprojekt Wasserquartier Moabit, a tip tap e.V. – Leitungswasser als Trinkwasser zum Schwerpunktthema des Bildungsfests machen.

Seit dem 1. Vorbereitungstreffen am 28.11.2019 sind die Planungen weiter vorangeschritten: In Zusammenarbeit mit a tip tap e.V. wird auf dem Gelände des Otto-Spielplatzes ein begehbarer Wal installiert, der als Ausstellungsraum für die Thematik Wasserkreislauf, Einflüsse des Menschen, Plastik und Handlungsalternativen fungiert und in dem Bildungsangebote für alle Altersklassen stattfinden werden (beginnend mit dem Bildungsfest am 28. Mai bis 5. Juni 2020). Beginnend mit dem Bildungsfest möchten wir eine Bildungswoche BNE in Moabit organisieren, die auf dem Otto-Spielplatz und evtl. an weiteren Orten in Moabit stattfinden und vom 28. Mai bis 7. Juni 2020 dauern wird.